National Geographic
Reisehandbuch Schottland

Schottland Tatjana Auster

Die neue Ausgabe des Reiseführers von 2020 bietet einen schnellen Überblick und umfassende Hintergrundinformationen für eine Reise nach Schottland. Bereits beim aufschlagen findet man einen gut strukturierten Aufbau um sich zu orientieren.
Trotz des Taschenbuchformats liegt der Reiseführer gut in der Hand und die Faltkarte im Buchdeckel ist dazu sehr praktisch aufgebaut. Farbcodierungen helfen beim planen und die Aufteilung in die verschiedenen Regionen macht es leicht die Urlaubsziele aus zu wählen. Er ist gut dazu geeignet um sich einen schnellen Überblick zu verschaffen um sich dann intensiver mit den Orten zu befassen, die einen wirklich interessieren. Dazu findet der Leser ansprechende, hochwertige Fotos, die Urlaubsfeeling vermitteln. Ein idealer Planungsberater für die Schottland Reise.

“Dieser Reiseführer ist wirklich ein Highlight für die Reise nach Schottland. Ein voll gepacktes, handliches Buch im Taschenformat, das die meisten Reiseführer weit hinter sich lässt. ”

Lauren Maccallum
Hidden Secrets Schottland

Schottland Tatjana Auster

Für eine Reise nach Schottland ist dieser Reiseführer goldrichtig. Hidden Secrets bietet ein Sammelsurium von Orten und Ideen um neben den typischen Sehenswürdigkeiten die Geheimnisse des Landes zu erkunden. Der Autorin Lauren Maccallum gelingt es strukturiert eine Menge interessanter Orte in Ihrem Buch zu versammeln.
Auf den ersten Seiten findet man Karten mit den verschiedenen Regionen Schottlands in der alle Standorte durchnummeriert sind. So das man, wenn man ein interessantes Plätzchen gefunden hat bequem nachschauen kann, wo in etwa sich der Ort auf der Karte befindet.
Der Reiseführer ist in verschiedene Themengebiete unterteilt, wie z.b. schöne Landschaften, Abenteuer, Restaurants, Trinken oder Shoppen. Unter dem Oberbegriff Trinken findet man dann Teehäuser, richtig guter Kaffee, Pubs mit Live Musik oder z.b. Pubs am Meer. Diese Unterteilung hilft dem Leser schnell das Gesuchte zu finden, denn zu jedem Punkt gibt es eine kleine Info.
Insgesamt ist es ein schöner Reiseführer, viele der beschriebenen Orte sind natürlich auch in anderen Reiseführern zu finden, aber die Autorin hat einige Orte versammelt, die man sonst sicherlich übersehen würde. Es gibt keine Preisangaben, was auch Sinn macht um das Buch aktuell zu halten. Allerdings sind die meisten beschriebenen Lokalitäten wie Hotels und Restaurants eher im höheren Preissegment zu finden, aber es werden auch preisgünstige Hostels vorgestellt.
Das Taschenbuch ist dick und liegt sehr angenehm in der Hand. Hervorzuheben sind die hochwertigen Fotografien, die Lust auf eine Reise nach Schottland machen. Der Schreibstil ist informativ und unterhaltsam geschrieben.

“Wer eine Reise nach Schottland plant, sollte hier zugreifen. Für eine Entdeckungstour durch Schottland genau das richtige. Schnelle Übersicht zu Lokalitäten und Sehenswürdigkeiten, gesammelt im handlichen Format.”

Schnell mal weg! Die 120 besten Ideen für den Kurzurlaub in Europa.

Bonnett Tatjana Auster

Wer Lust auf einen Kurzurlaub hat und nach neuen Ideen sucht, ist bei diesem reich bebilderten Reiseführer genau richtig. 120 Orte in ganz Europa, eingeteilt in die verschiedenen Himmelsrichtungen werden hier kurz und knapp vorgestellt. Zu jedem Ort findet sich eine kurze Beschreibung, mit Fotos, dazu sind Highlights aufgeführt und die besten Reisezeiten für die Region. Abgerundet wird das ganze mit Wanderrouten und Tipps für einen gelungenen Aufenthalt.
Der Leser findet hier reichlich Inspiration um seinen Urlaub zu planen. Einziges Manko, es fehlen ein paar überraschende Reiseziele, die nicht dem typischen Reiseverhalten entsprechen. Aber das ist meckern auf hohem Niveau.
Sehr schön ist die Gestaltung jedes Ortes auf 1-2 Seiten, so hat man direkt einen Überblick ohne viel zu blättern. Das Buch liegt durch den flexiblen Einband gut in der Hand. Die Fotos sind erstklassig und machen Lust auf Abenteuer. Wunderschöne, scharfe Aufnahmen unterstützen das hochwertige Zusammenspiel von Sachlichen Informationen und Reisetipps.

“Ein Reiseführer im Schnelldurchlauf der Lust macht auf spontan Urlaub und geballt Reiseideen präsentiert. Ein wunderschöner Bildband zum schmökern oder spontan auf schlagen. ”

Martin Zimmermann
Die seltsamsten Orte der Antike

Pendergast Tatjana Auster

Gespensterhäuser, Hängende Gärten und die Enden der Welt
Wer sich für Kultur und Geschichte interessiert, ist hier genau richtig. Der Leser findet hier ein kunterbuntes Sammelsurium von ungewöhnlichen Orten. Zimmermann erzählt von Lost Places, von gesellschaftlichen und religiösen Anschauungen und führt den Leser elegant in die Vergangenheit. Es ist eine eigenwillige Rundreise, die der Altertumswissenschaftler hier skizziert. Mal erzählt er von den Toren des Hades, dann springt er zu den Ursprüngen von Begriffen, dann wiederum erzählt er von längst vergangenen Gesellschaften. Ein roter Faden scheint zu fehlen, dennoch schafft der Autor immer wieder die Kurve zu Interessanten Fakten und gerade diese Plauderei sorgt dafür, dass der Leser gespannt bleibt auf das was noch kommt.
Das einzige Manko sind die nicht vorhandenen Fotos. Im Buch eingestreut sind zwar karikaturhafte Zeichnungen dennoch bekommt man als Leser Lust einen Blick auf die beschriebenen Orte zu werfen.
Ansonsten ist der Einband sehr schön gestaltet, liegt gut in der Hand und macht durch die bunte Aufmachung einen fröhlichen Eindruck.

“Der lockere Ton des Autors liest sich wie eine angenehme Unterhaltung. Es ist kein Führer im eigentlichen Sinne da die Geschichten mal hierhin mal dorthin springen. Ganz so als würde der Autor uns ein paar Gute Nacht Geschichten erzählen, die ihm gerade einfallen. Allerdings steigert gerade diese Erzählweise den Spaß an der Lektüre. ”

Alastair Bonnett
Die seltsamsten Orte der Welt

Bonnett Tatjana Auster

Geheime Städte, Wilde Plätze, Verlorene Räume, Vergessene Inseln
Wer einen interessanten Reisebericht erwartet, wird leider enttäuscht. Das Buch ist im Stil einer Wissenschaftlichen Abhandlung geschrieben und beleuchtet leider nicht viel Neues. Der Autor berichtet ausführlich von uninteressanten Verkehrsinseln und verliert sich in Philosophischen Exkursen, anstatt dem Leser eine spannende Reise zu mysteriösen Orten zu bieten. Einige der Orte hätten durchaus eine tiefere Betrachtung verdient, da schwenkt der Autor leider auf eine politisch, philosophische Sicht der Dinge ab und verliert sich in langweiligen Exkursen.
Eine Katzenpfote gibt es für die wunderschöne Gestaltung des Buches.

“Schade - statt seltsame Orte erwarten den Leser langweilige Politische Erklärungen und Philosophische Ausschweifungen. Thema verfehlt. ”